Social Media Marketing Leitfaden für Unternehmen

Social Media Marketing ist für jedes Unternehmen wichtig

„Social Media Marketing kann dir helfen, ein engagiertes Publikum dort aufzubauen, wo deine Kunden und deine Zielgruppe bereits ihre Zeit verbringen.“

Warum brauchen Unternehmen Social Media Marketing?

Social Media Marketing ist ein wirksames Mittel für Unternehmen jeder Größe, um potenzielle Kunden und Kundinnen zu erreichen. Menschen entdecken, erfahren, folgen und kaufen bei Marken in sozialen Medien ein. Wenn du also nicht auf Plattformen wie Facebook, Instagram und LinkedIn vertreten bist, verpasst du etwas! Gutes Marketing in den sozialen Medien kann deinem Unternehmen bemerkenswerte Erfolge bescheren, indem es treue Markenvertreter schafft und sogar Leads und Verkäufe fördert.

In diesem vollständigen Leitfaden für Social Media Marketing lernst du:

  • Was Social Media Marketing ist, mit Vorteilen und Tipps.
  • Wie man eine Social Media Marketing Strategie aufbaut.

Was ist Social Media Marketing?

Social Media Marketing ist wichtig, um Marken bekannt zu machen

Social Media Marketing ist eine Form des digitalen Marketings, die die Macht der beliebten sozialen Netzwerke nutzt, um deine Marketing- und Markenziele zu erreichen. Aber es geht nicht nur darum, Geschäftskonten zu erstellen und zu posten, wenn du Lust hast. Social Media Marketing erfordert eine sich entwickelnde Strategie mit messbaren Zielen und beinhaltet:

  • Pflege und Optimierung deiner Profile
  • Poste Bilder, Videos, Geschichten und Live-Videos, die deine Marke repräsentieren und ein relevantes Publikum ansprechen.
  • Reagiere auf Kommentare, Shares und Likes und überwache deinen Ruf.
  • Folge deinen Followern, Kunden und Influencern und tausche dich mit ihnen aus, um eine Community rund um deine Marke aufzubauen.
  • Zum Social Media Marketing gehört auch bezahlte Social Media-Werbung, bei der du dafür bezahlen kannst, dass dein Unternehmen vor einer großen Anzahl von zielgerichteten Nutzern erscheint.

Vorteile von Social Media Marketing

Viele Bekleidungen werden heute mit sozialen Medien in Verbindung gebracht.

Aufgrund ihrer weiten Verbreitung und Vielseitigkeit sind die sozialen Medien heute einer der effektivsten kostenlosen Kanäle für die Vermarktung deines Unternehmens. Hier sind einige der besonderen Vorteile von Social Media Marketing:

Gesteigerte Markenbekanntheit

Soziale Medien sind eine der kosteneffizientesten digitalen Marketingmethoden, um Inhalte zu verbreiten und die Sichtbarkeit deines Unternehmens zu erhöhen. Die Umsetzung einer Social-Media-Strategie wird den Bekanntheitsgrad deiner Marke erheblich steigern, da du mit einem breiten Publikum von Verbrauchern in Kontakt trittst. Um loszulegen, erstelle Social-Media-Profile für dein Unternehmen und beginne, mit anderen zu interagieren. Bringe Mitarbeiter, Geschäftspartner und Sponsoren dazu, deine Seite zu „mögen“ und zu „teilen“.

Wenn Menschen mit deinen Inhalten interagieren, steigert das den Bekanntheitsgrad deiner Marke und baut deinen Ruf als Unternehmen auf. Jeder Beitrag, der geteilt wird, wird einem neuen Netzwerk von Personen vorgestellt, was dazu führen kann, dass sie zu potenziellen Kunden werden, und je mehr Menschen von deinem Unternehmen wissen, desto besser. Indem sie nur ein paar Stunden pro Woche investierten, behaupteten viele Vermarkter, dass ihre Social-Marketing-Bemühungen ihre Bekanntheit stark erhöhten. Es besteht kein Zweifel daran, dass deine Marke von einer Social-Media-Seite profitiert, und bei regelmäßiger Nutzung kann sie ein breites Publikum für dein Unternehmen gewinnen.

Mehr Inbound-Verkehr

Wenn du dein Unternehmen nicht in den sozialen Medien vermarktest, beschränkt sich dein Inbound-Traffic auf deine Stammkunden. Die Menschen, die mit deiner Marke vertraut sind, suchen wahrscheinlich nach denselben Keywords, für die du bereits rankst. Wenn du die sozialen Medien nicht als Teil deiner Marketingstrategie nutzt, wirst du viel mehr Schwierigkeiten haben, jemanden außerhalb deines treuen Kundenkreises zu erreichen. Jedes Social-Media-Profil, das du zu deinem Marketing-Mix hinzufügst, ist ein Tor zu deiner Website, und jeder Inhalt, den du postest, ist eine weitere Gelegenheit, einen neuen Kunden zu gewinnen.

Soziale Medien sind ein Schmelztiegel verschiedener Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Verhaltensweisen. Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse und unterschiedliche Denkweisen. Wenn du deine Inhalte auf so vielen Plattformen wie möglich verbreitest, können diese Personen dein Unternehmen organisch erreichen. So kann es zum Beispiel sein, dass ein älterer Konsument mit einem bestimmten Stichwort auf Facebook nach deiner Website sucht, während ein Millennial seine Suche auf einer ganz anderen Social-Media-Plattform beginnt, weil er ganz anders nach Produkten sucht. Durch Marketing in den sozialen Medien kannst du dein Unternehmen effektiv für eine größere Anzahl vielseitiger Verbraucher auf der ganzen Welt öffnen.

Verbesserte Suchmaschinenplatzierungen

Auch wenn das Posten in den sozialen Medien deinem Unternehmen ein paar Besucher bringt, ist mehr Aufwand nötig, um signifikante Erfolge zu erzielen. Suchmaschinenoptimierung ist sehr wichtig, um höhere Platzierungen zu erreichen und mehr Besucher auf deine Unternehmenswebsite zu bringen. Obwohl Social Media die Platzierung in den Suchmaschinen nicht direkt verbessert, sehen Vermarkter, die Social Media seit einem Jahr oder länger nutzen, dennoch eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen.

Wenn du in der Lage bist, für deine Keywords auf den vorderen Plätzen zu ranken, wird das deinen Traffic revolutionieren und weiterhin positive Ergebnisse für dein Unternehmen generieren. Seien wir ehrlich: Jeder nutzt Google, um Informationen zu finden, und wird wahrscheinlich nicht über Seite 1 hinaus navigieren, weil die Antwort normalerweise auf der ersten Seite der Ergebnisse steht. Wenn deine Unternehmenswebsite nicht auf den vorderen Plätzen der Suchmaschinenergebnisse zu finden ist, solltest du deine Strategie zur Suchmaschinenoptimierung anpassen.

Um die besten Chancen auf eine bessere Platzierung in den sozialen Medien zu haben, solltest du hochwertige Inhalte erstellen, die deine Zielkeywords enthalten. Inhalte wie Blogs, Infografiken, Fallstudien, Geschäftsinformationen und Mitarbeiterfotos machen das Social Media-Profil deines Unternehmens interessant und glaubwürdig. Sobald du anfängst, hochwertige Inhalte zu posten, baust du eine Social-Media-Community auf, in der deine Anhänger/innen deine Inhalte „mögen“ und „teilen“. Das Wichtigste ist, dass du dadurch mehr Möglichkeiten hast, mit Brancheninfluencern in Kontakt zu kommen, die über dein Unternehmen schreiben und es verlinken – was direkt zu einer besseren Platzierung in den Suchmaschinen führt.

Höhere Konversionsraten

Durch die erhöhte Sichtbarkeit erhält dein Unternehmen mehr Möglichkeiten zur Konversion. Jeder Blogbeitrag, jedes Bild, jedes Video und jeder Kommentar kann Besucher auf die Website deines Unternehmens führen und den Traffic erhöhen. Social Media Marketing ermöglicht es deinem Unternehmen, einen positiven Eindruck durch einen Humanisierungsfaktor zu vermitteln. Wenn Marken interaktiv sind, indem sie Inhalte teilen, kommentieren und Statusmeldungen auf sozialen Medien posten, verkörpern sie eine Marke. Die Menschen ziehen es vor, mit anderen Menschen Geschäfte zu machen, anstatt mit Unternehmen.

Viele Vermarkter behaupten, dass es sich positiv auf den Umsatz auswirkt, wenn man sich die Zeit nimmt, Beziehungen zu den Verbrauchern aufzubauen. Je besser der Eindruck ist, den du bei einem Besucher hinterlässt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er an dein Unternehmen denkt, wenn er dein Produkt oder deine Dienstleistung braucht.

Wenn eine Marke online interaktiv ist, fangen die Verbraucher, die den Accounts deiner Marke folgen, oft an, der Glaubwürdigkeit deines Unternehmens mehr zu vertrauen. Menschen nutzen Social Media-Plattformen, um mit ihren Freunden, ihrer Familie und ihren Gemeinschaften in Verbindung zu bleiben. Wenn die Leute schon darüber reden, warum nicht auch deine Marke in den Mix werfen? Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie deine Marke einem Freund oder einer Freundin gegenüber erwähnen, wenn sie deine Produkte oder Dienstleistungen brauchen. Wenn du deine Marke in ein Umfeld stellst, in dem Menschen sie teilen, liken und darüber reden, kann das die Konversionsrate deines bestehenden Verkehrs nur verbessern.

Bessere Kundenzufriedenheit

Soziale Medien sind eine Vernetzungs- und Kommunikationsplattform. Es ist wichtig, deinem Unternehmen auf diesen Plattformen eine Stimme zu geben, um es menschlich zu machen. Kunden schätzen die Gewissheit, dass sie, wenn sie Kommentare auf deinen Seiten posten, eine persönliche Antwort erhalten und nicht nur eine automatische Nachricht. Wenn du in der Lage bist, jeden Kommentar zu bestätigen, zeigt das, dass du auf die Bedürfnisse deiner Besucher eingehst und bestrebt bist, ihnen das beste Erlebnis zu bieten.

Jede Kundeninteraktion auf den Social-Media-Accounts deines Unternehmens ist eine Gelegenheit, öffentlich zu zeigen, dass du Mitgefühl für deine Kunden hast. Egal, ob eine Person eine Frage oder eine Beschwerde hat, in den sozialen Medien kannst du die Angelegenheit im zwischenmenschlichen Dialog ansprechen. Eine Marke, die sich der Kundenzufriedenheit verschrieben hat und sich die Zeit nimmt, persönliche Nachrichten zu verfassen, wird von vornherein in einem positiven Licht gesehen, selbst wenn sie auf eine Kundenbeschwerde antwortet.

Verbesserte Markentreue

Eines der Hauptziele fast aller Unternehmen ist es, einen treuen Kundenstamm aufzubauen. Da Kundenzufriedenheit und Markentreue in der Regel Hand in Hand gehen, ist es wichtig, regelmäßig mit den Verbrauchern in Kontakt zu treten und eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Soziale Medien sind nicht nur dazu da, die Produkte und Werbekampagnen deiner Marke vorzustellen. Kunden sehen diese Plattformen als einen Servicekanal, über den sie direkt mit dem Unternehmen kommunizieren können.

Die Generation der Millennials ist dafür bekannt, dass sie die markentreuesten Kunden von allen sind. Da diese technikaffinen Menschen die Kommunikation mit ihren Marken suchen, müssen Unternehmen Social Media Marketing einsetzen, um die Aufmerksamkeit ihrer einflussreichsten Kunden zu gewinnen.

Mehr Markenautorität

Kundenzufriedenheit und Markentreue spielen beide eine Rolle, wenn es darum geht, dein Unternehmen glaubwürdiger zu machen, aber alles hängt von der Kommunikation ab. Wenn die Verbraucher sehen, dass dein Unternehmen in den sozialen Medien postet, vor allem auf Kunden antwortet und originelle Inhalte veröffentlicht, wirkt das glaubwürdiger.

Regelmäßiger Kontakt mit den Kunden zeigt, dass deinem Unternehmen die Kundenzufriedenheit am Herzen liegt und dass du für alle Fragen der Kunden zur Verfügung stehst. Zufriedene Kunden erzählen gerne von einem tollen Produkt oder einer tollen Dienstleistung und nutzen die sozialen Medien, um ihre Meinung zu äußern.

Wenn Kunden dein Unternehmen in den sozialen Medien erwähnen, wirbt das für dein Unternehmen und zeigt neuen Besuchern deinen Wert und deine Markenautorität. Sobald du ein paar zufriedene Kunden hast, die über ihre positiven Kauferfahrungen sprechen, kannst du die Werbung für dich von tatsächlichen Kunden machen lassen, denen dein Produkt oder deine Dienstleistung gefallen hat.

Kosteneffizient

Social Media Marketing ist wahrscheinlich der kosteneffizienteste Teil einer Werbestrategie. Die Anmeldung und das Erstellen eines Profils ist bei fast allen sozialen Netzwerken kostenlos, und jede bezahlte Werbeaktion, in die du investierst, ist im Vergleich zu anderen Marketingtaktiken relativ kostengünstig. Kosteneffizienz ist ein großer Vorteil, denn so kannst du eine höhere Rendite erzielen und hast mehr Budget für andere Marketing- und Geschäftsausgaben zur Verfügung.

Wenn du dich entscheidest, bezahlte Werbung zu nutzen oder Dinge wie Follower, Views, Likes usw. in den sozialen Medien zu kaufen, solltest du immer klein anfangen, um zu sehen, was du erwarten kannst. Wenn du dich besser auskennst, kannst du deine Strategie verfeinern und dein Budget erhöhen. Wenn du nur ein wenig Zeit und Geld investierst, kannst du deine Konversionsraten erheblich steigern und schließlich den Return on Investment für das anfangs investierte Geld erhalten.

Gewinnen Sie Einblicke in den Markt

Einer der wertvollsten Vorteile der sozialen Medien ist der Einblick in den Markt. Gibt es einen besseren Weg, die Gedanken und Bedürfnisse deiner Verbraucher/innen zu erfahren, als direkt mit ihnen zu sprechen? Indem du die Aktivitäten auf deinen Profilen beobachtest, kannst du die Interessen und Meinungen deiner Kunden erkennen, die du sonst vielleicht nicht wahrnehmen würdest, wenn dein Unternehmen keine Präsenz in den sozialen Medien hätte.

Die Nutzung sozialer Medien als ergänzendes Rechercheinstrument kann dir helfen, Informationen zu sammeln, die dir helfen, deine Branche zu verstehen. Sobald du eine große Fangemeinde hast, kannst du zusätzliche Tools nutzen, um die demografischen Daten deiner Kundschaft zu analysieren. Ein weiterer aufschlussreicher Aspekt des Social-Media-Marketings ist die Möglichkeit, deine Content-Syndication-Listen nach Themen zu segmentieren und festzustellen, welche Arten von Inhalten die meisten impressionen erzeugen. Mit diesen Tools kannst du die Konversionen von Beiträgen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen messen, um die perfekte Kombination für die Umsatzgenerierung zu finden.

Setze deinen Social Media Marketing Plan in die Tat um: Bestimme Aufgaben.

Social Media Marketing verändert die Geschäftswelt.

Eine erfolgreiche Social-Media-Marketingstrategie erfordert oft ein motiviertes Team. Es ist nicht nur wichtig, die besten Leute an Bord zu haben, sondern auch die Aufgaben klug zu verteilen und eine nahtlose Zusammenarbeit zu gewährleisten, damit die Aufgaben tatsächlich mühelos erledigt werden können.

  • Definiere deinen Social-Media-Workflow und benenne bestimmte Aufgaben.
  • Lege fest, wer für welchen Teil der gesamten Social-Media-Inhaltsstrategie verantwortlich ist (z. B. das Erstellen von Texten oder Bildern, das Genehmigen und Planen von Beiträgen, das Moderieren des Profils).
  • Nutze spezielle Tools, um die Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern zu erleichtern.
  • Vergiss nicht, deinen Kunden mit einzubeziehen (falls zutreffend) – die Zustimmung des Kunden ist nämlich oft notwendig, um eine bestimmte Markensprache beizubehalten.
  • Mit Lösungen wie dieser wird deine Arbeit weniger komplex und zeitaufwändig – statt zahlreiche E-Mails auszutauschen, kannst du alle Aufgaben bequem an einem Ort für alle erledigen.

Vordenkerrolle

Wenn du aufschlussreiche und gut geschriebene Inhalte in deinen sozialen Medien veröffentlichst, wirst du zum Experten und Marktführer in deinem Bereich. Es gibt nicht den einen Weg, ein Vordenker zu werden – es erfordert Arbeit, die durch Online-Networking-Tools unterstützt werden kann. Um dich als Experte zu etablieren, solltest du die sozialen Medien nutzen und deine Präsenz ausbauen.

Sei kommunikativ, verbinde dich mit deinem Publikum, teile Inhalte und fördere deine Autorität. Wenn deine Social-Media-Kampagne mit anderen Marketingmaßnahmen abgestimmt ist, werden deine Fähigkeiten hervorgehoben und deine Follower werden zu dir aufschauen. Wenn du in der Lage bist, direkt mit deinen Kunden in Kontakt zu treten, entsteht eine Beziehung, die sie zu schätzen wissen und die es dir ermöglicht, zu einem bemerkenswerten Einflussnehmer in deinem Bereich zu werden.

Erstellung deines Social Media Marketing Plans

Social Media Marketing sorgt dafür, dass du anerkannt wirst.

„Eine Social-Media-Marketingstrategie ist eine Zusammenfassung all dessen, was du in den sozialen Medien zu tun und zu erreichen hoffst. Sie gibt dir die Richtung vor und lässt dich wissen, ob du Erfolg hast oder scheiterst. Je konkreter dein Plan ist, desto effektiver wird er sein. Halte ihn kurz und bündig. Mach ihn nicht so hoch und breit, dass er unerreichbar oder unmöglich zu messen ist.“

Lies weiter und erfahre, wie du eine Strategie für soziale Medien entwickeln kannst.

Definiere dein Zielpublikum

Wenn du deine Buyer Personas noch nicht identifiziert und dokumentiert hast, fang damit an, die wichtigsten demografischen Merkmale der Zielgruppe zu definieren, die du erreichen willst, wie Alter, Geschlecht, Beruf, Einkommen, Hobbys und Interessen usw. Wenn du deine Zielgruppe definierst, kannst du gezielte Werbung erstellen, die die spezifischen Bedürfnisse deines idealen Kunden anspricht.

Überlege dir, welche Herausforderungen dein idealer Kunde hat und welche Probleme er täglich löst. Konzentriere dich auf nicht mehr als vier Personentypen, die die Mehrheit deiner Käufer/innen ausmachen. Halte dich nicht an den Ausnahmen oder Ausreißern auf, sonst kommst du nie in Gang!

Bloggen beginnen

Frische Inhalte sind der Dreh- und Angelpunkt einer erfolgreichen sozialen Strategie, also verpflichte dich, regelmäßig neue, hochwertige Inhalte zu erstellen. Stelle eine Liste mit häufigen Fragen von potenziellen Kunden zusammen und verpflichte dich, diese Fragen mit mindestens einem neuen Blogbeitrag pro Woche zu beantworten.

Wenn du deine Blogging- und Social-Media-Strategien kombinierst, kannst du mit deinen Inhalten ein größeres Publikum erreichen. Du kannst zum Beispiel einen Social-Media-Beitrag erstellen, der einen Tipp für deine Follower und einen Link zu einem Blogbeitrag enthält, der den Beitrag weiter ausführt. Der Social-Media-Beitrag führt zu mehr Traffic auf deinem Blog und macht es den Lesern leicht, den Blogbeitrag mit ihren Followern zu teilen und die Reichweite des Blogs zu vergrößern.

Bildungsinhalte erstellen

Erstelle herunterladbare Inhalte wie Ebooks, Checklisten, Videos und Infografiken, die sich mit den Problemen deiner Kunden befassen. Wenn dein Inhalt nützlich ist, werden die Leute ihn wahrscheinlich in den sozialen Medien teilen und deine Reichweite vergrößern.

Konzentriere dich auf ein paar wichtige soziale Kanäle

Die meisten Start-ups und kleinen Unternehmen haben nicht die Bandbreite, um eine qualitativ hochwertige Social-Media-Präsenz auf jedem einzelnen Kanal aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Es ist auch überwältigend, die Regeln des Engagements in mehreren Netzwerken gleichzeitig zu lernen. Fang klein an. Recherchiere in den wichtigsten Netzwerken, um herauszufinden, wo deine Zielgruppe Zeit verbringt. Wenn deine idealen Kunden zum Beispiel Geschäftsleute sind, kann es von Vorteil sein, auf LinkedIn und nicht auf Instagram zu posten.

Konzentriere dich darauf, eine Community auf den sozialen Kanälen aufzubauen, zu pflegen und aufrechtzuerhalten, auf denen deine Zielgruppe die meiste Zeit verbringt, bevor sie zu einem anderen Kanal wechselt.

Entwickle eine Rezeptkarte, die dich anleitet

Soziale Medien sind keine exakte Wissenschaft. Das funktioniert nicht in jedem Unternehmen oder in jeder Branche gleich gut. Um Ergebnisse für dein Unternehmen zu sehen, erstelle eine Rezeptkarte. Eine Rezeptkarte ist ein Zeitplan für Beiträge und Engagement, der dein Team auf dem Laufenden hält und dir hilft, konsequent Inhalte zu posten.

Entwickle eine vernünftige Rezeptkarte, an die du dich halten kannst und die dein Team befolgen kann. Setze dir Ziele für die Häufigkeit deiner Beiträge und deines Engagements und sei verantwortlich dafür, dass du dein Rezept einhältst.

Messe deine Ergebnisse

Es gibt unzählige Dinge, die du auf deinen Social-Media-Kanälen verfolgen kannst. Schau dir zunächst an, wie viel Traffic deine sozialen Accounts auf deine Website oder deinen Blog bringen.

Social-Media-Plattformen bieten Tools, mit denen Unternehmen ihre Analysen verfolgen können. Du kannst zum Beispiel Facebooks Page Insights, Instagrams Account Insights und LinkedIns Visitor Analytics nutzen, um zu sehen, worauf die Leute reagieren, und um nach Trends in Bezug auf bestimmte Themen oder Schlüsselwörter zu suchen, die mehr Interesse wecken als andere. Sobald du eine Vorstellung von deinem durchschnittlichen Traffic und deiner Post-Performance hast, setze dir Ziele für die wichtigsten Kennzahlen und führe eine Scorecard, um deine Fortschritte zu messen.

Achte darauf, dass du Messwerte auswählst, die leicht zu erfassen sind, denn wenn es zu zeitaufwändig ist, sie zu verfolgen, wirst du zurückfallen! Beispiele für einfache Metriken sind neue Fans und Follower, die Anzahl der Interaktionen und die Besuche auf deiner Website in den sozialen Netzwerken.

Passe deine Taktik an

Soziale Medien funktionieren nicht von heute auf morgen. Es braucht Zeit, eine Anhängerschaft aufzubauen, deine Marke zu stabilisieren und die Ergebnisse deiner Bemühungen zu sehen. Experimentiere also, um die richtige Kombination aus Kanälen, Inhalten und Botschaften zu finden, die für dein Publikum funktioniert. Verfolge die Veränderungen bei den Ansichten deiner Beiträge, der Demografie deiner Zielgruppe und den Interaktionen mit deinen Beiträgen und nimm bei Bedarf Änderungen vor.

Mit der Zeit kannst du deine Rezeptkarte, den Inhalt und die Personas anhand der gesammelten Informationen anpassen, um deine Strategie zu verfeinern und beständigere Ergebnisse zu erzielen.

Ist deine Social-Media-Marketing-Strategie für 2022 festgelegt?

Social Media Marketing verändert die Welt der Unternehmen

„Wenn du dir umsetzbare Ziele setzt und jeden der oben genannten Schritte befolgst, bist du bei deiner Social-Media-Marketingstrategie schon weit voraus.“

Wenn dich jetzt jemand fragt: „Was ist Social Media Marketing und wie plane ich es?“, wirst du wissen, wie du die Frage beantworten kannst. Auch wenn die Entwicklung einer Social-Media-Strategie auf den ersten Blick nach viel Arbeit aussieht, ist sie in Wirklichkeit ganz einfach. Das Wissen, wie man einen Social-Media-Plan erstellt, ist für Unternehmen, die ihre Social-Media-Präsenz verbessern und ihr Geschäft ausbauen wollen, von großem Vorteil.

Dieser Leitfaden verdeutlicht, dass es viele bewegliche Teile für eine moderne soziale Präsenz gibt. Das heißt, dass die Zusammenstellung deines Projekts nicht langweilig sein muss.

Und wenn du noch mehr Inspirationen für deine Strategien brauchst, sieh dir unsere Pakete für Social Media Likes, Follower, Views und impressionen für alle Plattformen wie Instagram, Facebook, YouTube, SoundCloud, Telegram, TikTok usw. an. Viel Glück im Jahr 2022!