Wie du im Jahr 2022 auf YouTube Geld verdienst

Heutzutage kannst du auf Youtube leicht Geld verdienen.

„YouTube-Stars verdienen Geld auf YouTube und sind die Selfmade-Promis von heute – Menschen, die sich auf ihren YouTube-Kanälen eine Fangemeinde aufgebaut haben, indem sie Videomaterial bereitstellen, das darauf abzielt, zu lehren, zu unterhalten, zu rezensieren und ganz allgemein wunderbar im Internet zu sein.“

Du hast deinen YouTube-Kanal vielleicht nicht mit der Absicht gegründet, Geld zu verdienen, aber wenn du erst einmal entdeckt hast, wie viele Möglichkeiten es gibt, wirst du froh sein, dass du es getan hast. Zum Glück gibt es ein paar originelle Methoden, um YouTube zu monetarisieren.

Wie es bei Instagram-Influencern oder Bloggern häufig der Fall ist, kann deine Fangemeinde das Verdienstpotenzial deines YouTube-Kanals erschließen, aber erst der Aufbau zusätzlicher Einnahmequellen durch Nebenunternehmen oder Geschäfte ermöglicht es dir, Geld zu verdienen.

Wie kann ich von YouTube profitieren?

  • Das YouTube-Partnerprogramm ist offen für dich.
  • Für Waren oder Produkte werben.
  • Crowdfunding für dein nächstes künstlerisches Projekt.
  • Lass dein Publikum die „Fanfinanzierung“ für dich übernehmen.
  • Gib den Medien eine Lizenz für deine Inhalte.
  • Arbeite als Influencer für Marken.
  • Nimm am Affiliate Marketing teil.

Schauen wir uns jede dieser Einnahmequellen genauer an.

  1. Nimm am YouTube-Partnerprogramm teil.

Anzeigen sind meist die erste Einnahmequelle, die du untersuchst. Dem YouTube-Partnerprogramm beizutreten und die Monetarisierung einzurichten ist ein entscheidender Schritt, egal ob du auf YouTube Geld verdienen willst, ohne Videos zu machen, oder als Inhaltsanbieter.

Du musst dich an alle Monetarisierungsrichtlinien von YouTube halten und in einer Region oder Nation wohnen, die das YouTube-Partnerprogramm anbietet. Wenn du im Laufe eines Jahres 1.000 Mitglieder und 4.000 Sehstunden erreichst, kannst du einen Antrag auf Monetarisierung stellen.

Hier erfährst du, wie du YouTube monetarisieren kannst:

  • Tritt dem YouTube-Konto bei, mit dem du Geld verdienen möchtest.
  • Klicke in der oberen rechten Ecke auf das Kontosymbol.
  • Klicke auf YouTube Studio.
  • Wähle Andere Funktionen > Monetarisierung aus dem linken Menü.
  • Lies und akzeptiere die Teilnahmebedingungen und Konditionen des YouTuber Partnerprogramms.
  • Eröffne ein neues Google AdSense-Konto oder verknüpfe deinen Kanal mit einem bestehenden. (Um bezahlt zu werden, musst du ein AdSense-Konto haben).
Lege deine Optionen für die Monetarisierung fest.

Kehre zum Dashboard zurück und wähle die Option Analytics auf der linken Seite, wenn das erledigt ist. Um deine voraussichtlichen Einnahmen von YouTube zu ermitteln, wähle zunächst „Einnahmen“ auf den obersten Registerkarten und scrolle dann nach unten zur Tabelle „Geschätzte monatliche Einnahmen“.

YouTube Premium: Was ist das?

Heutzutage kannst du auf Youtube leicht Geld verdienen.

Mit Hilfe von YouTube Premium können Nutzer/innen ihre bevorzugten Inhaltsproduzenten ansehen und unterstützen, ohne von Werbung gestört zu werden. Für Produzent/innen ändert sich wenig, denn sie werden weiterhin für YouTube-Videos, die von Besucher/innen angesehen werden, sowie für YouTube Premium-Inhalte bezahlt.

Bei YouTube Premium erhalten die Ersteller/innen Zahlungen, die darauf basieren, wie oft ihre Abonnent/innen ihr Material ansehen. Betrachte das Geld, das du mit YouTube Premium-Mitgliedern verdienst, als eine zweite Einnahmequelle neben dem Geld, das du derzeit mit Werbung verdienst.

Auch wenn es einfach einzurichten ist, ist die Schaffung eines Geldflusses für dich durch YouTube-Partnerwerbung bei weitem nicht die erfolgreichste.

Warum solltest du dir andere Geldquellen als Anzeigen suchen?

Aufgrund seines jüngsten Schrittes, offener mit der Plattformwerbung umzugehen und festzulegen, was „werbefreundliche“ Inhalte sind, hat YouTube viel Kritik einstecken müssen.

Viele YouTube-Produzentinnen und -Produzenten sind besorgt, dass die Art ihres Materials sie daran hindern könnte, die für den Erhalt ihres Kanals notwendigen Werbeeinnahmen zu erzielen.

  • Laut YouTube kann dein Material nicht für Werbeeinnahmen in Frage kommen, wenn es Folgendes enthält:
  • Material, das sexuell aufreizend ist, einschließlich sexuellem Humor und partieller Nacktheit.
  • Gewalt, umfasst extreme Gewalttaten und damit verbundene Vorfälle.
  • Belästigung, Vulgarität und obszöne Wörter sind Beispiele für unangemessene Sprache.
  • Förderung von illegalen Drogen und kontrollierten Substanzen, einschließlich deren Verkauf, Gebrauch und Missbrauch.
  • kontroverse oder heikle Themen und Ereignisse, z. B. im Zusammenhang mit Kriegen, politischen Umwälzungen, Katastrophen und Tragödien, auch wenn keine Gewaltdarstellungen gezeigt werden.

Die Wahrheit ist jedoch, dass YouTube seit 2012 Inhalte, die es als nicht werbefreundlich ansieht, automatisch demontiert, ohne die Inhaltsersteller/innen darüber zu informieren und ohne ihre Zustimmung. Die derzeitige Situation ist eigentlich besser, da Künstler/innen informiert werden, wenn ihre Inhalte markiert werden, und das Recht haben, Einspruch zu erheben, wenn sie glauben, dass ein Video zu Unrecht aus dem Werbenetzwerk von YouTube verbannt wurde.

Obwohl Werbung eine beliebte Möglichkeit für Inhaltsproduzenten ist, passives Geld zu verdienen, besteht der Nachteil darin, dass Google, die Muttergesellschaft von YouTube, etwa 45 % der Werbeeinnahmen behält. Um ihre kreative Leidenschaft zu finanzieren, sollten YouTuber/innen nach alternativen Geldquellen suchen.

  1. Verkaufen von Waren oder Produkten

Du kannst mit deinem YouTube-Kanal Geld verdienen, indem du eine Vielzahl von Waren verkaufst. T-Shirt, Kaffeetasse, Tragetasche, Snapback, was auch immer – Merchandising bietet mehr als nur finanzielle Vorteile.

Merchandise erweitert dein Publikum, indem es deinen Online-Charakter und deine Marke in die reale Welt trägt. Außerdem stärkt es die Bindung zu deinen Anhängern, da sie dir das, was du tust, „abkaufen“ können.

Der Verkauf von Markenartikeln ist einfacher, als es auf den ersten Blick scheint. Über Freelancer-Websites wie Fiverr kannst du preisgünstige Designs erwerben, die auf bestimmte Artikel, wie z. B. T-Shirts, spezialisiert sind.

Außerdem kannst du deinen Laden mit einem der zahlreichen Print-on-Demand-Dienstleister kombinieren, der die Auftragsabwicklung, das Fulfillment und den Kundenservice übernimmt, so dass du alle Vorteile eines Print-on-Demand-Geschäfts mit weniger Arbeit auf deiner Seite genießen kannst.

Alternativ kannst du auch mit einem etablierten Merchandising-Netzwerk zusammenarbeiten, das sich auf Kreative konzentriert. Obwohl du nicht so viel Kontrolle über das Hinzufügen von Artikeln, das Anbieten von Rabatten, das Einbinden deiner Inhalte und all die anderen Vorteile einer eigenen E-Commerce-Seite hast, stehst du im Wettbewerb mit anderen YouTubern.

Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen, indem du deine eigenen unverwechselbaren Artikel kreierst und vermarktest und dein Unternehmen auf deinem YouTube-Kanal führst. Als YouTuber/in mit einem etablierten Publikum hast du gleich zwei Vorteile, um die dich andere Unternehmer/innen beneiden würden:

  • Eine Content Engine, die regelmäßig Kunden in deinen Laden bringt.
  • Das Vertrauen deines Publikums, das du gewonnen hast, indem du es regelmäßig mit kostenlosem Material deiner Marke versorgst.
  1. Crowdfunding für dein nächstes kreatives Projekt

Crowdfunding ist ein hervorragender Ansatz, um etwas zu verwirklichen, wenn einfach das Geld fehlt, um eine Idee in die Tat umzusetzen. Wenn dein Konzept interessant genug ist, kannst du dein eigenes Publikum und die Crowdfunding-Community um finanzielle Unterstützung bitten, egal ob du Hilfe bei der Verbesserung deiner Ausrüstung, bei der Einstellung von Schauspielern oder bei anderen Ausgaben für die Produktion brauchst.

Überlege dir, ein Video zu drehen, in dem du deine Idee vorstellst oder einen Vorgeschmack darauf gibst, wie sie aussehen könnte, wie z.B. bei diesem sehr beliebten Kickstarter für Kung Fury, einem Kurzfilm, der eine Hommage an die Actionfilme der 80er Jahre ist und einen kleinen Vorgeschmack oder „Trailer“ bietet, der das Interesse der Leute weckt.

  1. Erlaube dem „Fan-Geld“, dir von deinem Publikum zu helfen.

Heutzutage kannst du auf Youtube leicht Geld verdienen.

Du kannst „Fan-Finanzierungsströme“ einrichten, um Geld von deinem Publikum zu sammeln, ähnlich wie beim Crowdsourcing eines Projekts. Ohne dass dein Publikum für den Eintritt bezahlen muss, fügst du als Kreativer deine Stimme dem Internet hinzu. Wenn du also qualitativ hochwertiges Material anbietest, ist es wahrscheinlicher, dass dein Publikum dich weiterhin unterstützt.

Viele Fan-Funding-Systeme bieten Kreativen eine neue Möglichkeit, ihre Arbeit zu entdecken und mit ihren treuesten Fans zu interagieren und ihnen zu danken.

  1. Lizenziere deine Inhalte für die Medien

Du kannst die Rechte an deinem Material verkaufen, wenn du zufällig ein beliebtes, virales Video machst, wie z.B. ein lustiges mit deinem Hund in der Hauptrolle. Wenn sich deine Filme viral verbreiten, könnten dich Fernsehsender, Morgensendungen, Internet-Nachrichten-Websites und andere Produzenten kontaktieren, um sie zu verwenden. Außerdem kannst du deine Filme auf einem Marktplatz einreichen, wo es für die richtigen Kunden einfacher ist, deine Arbeit zu entdecken und zu kaufen.

  1. Arbeite als Influencer für Marken

Mit ihren normalerweise hohen Werbeausgaben investieren Marken immer mehr in Influencer Marketing und Sponsoring, indem sie Influencer bezahlen, die sich die Zuneigung ihres Publikums bereits verdient haben. Wenn du die entsprechenden Vereinbarungen treffen kannst, bietet das für dich als Entwickler eine enorme Chance. Wenn die Marke gut zu dir passt, kannst du vielleicht einen höheren Preis aushandeln. Das hängt von deinem Einfluss ab, z. B. von der Demografie deiner Zielgruppe, der Qualität deines Materials und davon, wie ausgeprägt und lukrativ deine Nische ist.

Wenn du mit Marken zusammenarbeitest, um gesponserte Inhalte zu erstellen, ist es wichtig, dass du offen und ehrlich mit deinem Publikum über deine Beweggründe sprichst. Dazu gehört, dass du nicht für etwas eintrittst, das dir nicht wirklich Spaß macht oder an das du nicht glaubst.

  1. Werde ein Affiliate-Vermarkter

Beim Affiliate Marketing wird für eine Ware oder Dienstleistung eines anderen Unternehmens geworben, das dafür eine Provision erhält. Du kannst als Affiliate Marketer für Unternehmen werben und Produktplatzierungen, Testimonials oder andere Formen von Inhalten verwenden. Du musst den Zuschauern deiner Filme jedoch die Zusammenhänge bewusst machen.

Wenn du Artikel im Rahmen deines YouTube-Kanals bewertest, funktioniert das sehr gut. Die Einstiegshürde ist in der Regel niedrig, da die Marke ein minimales Risiko hat (sie zahlt nur, wenn sie Umsatz macht).

Beliebte Affiliate-Netzwerke sind Amazons Affiliate-Netzwerk (bis zu 10% pro Verkauf) und ClickBank (1% bis 75% Vergütung, je nachdem, was der Händler angibt). In der E-Commerce-Branche ist es üblich, dass Unternehmen in deiner Branche ihre eigenen Partnerprogramme betreiben, also kannst du dich mit ihnen in Verbindung setzen.

Wie viele YouTube-Aufrufe sind nötig, um ein Einkommen zu erzielen?

Laut den Statistiken von Influencer Marketing Hub verdient ein typischer YouTube-Kanal etwa 18 US-Dollar pro 1.000 Werbeaufrufe, was zwischen 3 und 5 US-Dollar pro Videoaufruf entspricht.

Die Anzahl der Aufrufe, die du erhältst, bedeutet nicht direkt, dass du Geld verdienst. Du wirst kein Geld verdienen, wenn dein Video Millionen von Aufrufen erhält, aber niemand es sieht oder die Werbung anklickt. Das liegt an den Anforderungen, die YouTube an zahlende Werbetreibende stellt: Um Geld zu verdienen, muss ein Zuschauer auf eine Anzeige klicken oder die gesamte Videoanzeige (10, 15 oder 30 Sekunden) ansehen.

Wie kann ich auf YouTube Geld verdienen?
  • Mach Werbung auf deinem Kanal.
  • Biete Abonnements für Kanäle an.
  • Mitgliedschaften für den Kanal.
  • Nimm an einem Affiliate-Marketing-Programm teil.

Du musst 4.000 View Hours und mindestens 1.000 Abonnenten auf YouTube haben, damit du mit deinem Kanal Geld verdienen kannst. Wenn du das tust, kannst du dich für das YouTube-Partnerprogramm anmelden und anfangen, mit deinem Kanal Geld zu verdienen. Affiliate Marketing ist eine Branche, in der du als Neuling anfangen und mit wenigen Abonnenten Geld verdienen kannst. Beliebte Themen für YouTuber/innen sind Nischen wie Küchenrezensionen, Produktvorstellungen und Top [X]-Listen. Anstatt für einen Anzeigenklick oder das Anschauen eines Videos bezahlt zu werden, kannst du auch bezahlt werden, wenn die Zuschauer über dein Video Affiliate-Artikel kaufen.

Wie viel verdienen YouTuber/innen jährlich?

Die Top 5 YouTuber/innen haben im Januar 2021 jeweils mehrere zehn Millionen Abonnent/innen. Mr. Beast, Jake Paul, Markiplier, Rhett and Link und Unspeakable sind nur einige von ihnen. Diese YouTuber/innen erwirtschaften mit ihren Kanälen jährlich mehr als 28,5 Millionen Dollar an Einnahmen. Kleinere Accounts können sich auf YouTube selbst dann noch finanzieren, wenn sie große Summen verdienen.

Schau dir den YouTube-Kanal von Justine Leconte an. Auf ihrem Kanal, der 913.000 Follower und 91 Millionen Videoaufrufe hat, hilft sie Menschen, sich besser anzuziehen und Mode zu verstehen. Ihre voraussichtlichen Gesamtgewinne allein aus der Werbung belaufen sich auf etwa 259.304 $, mit einem Durchschnitt von 979 $ pro Video.

Wie verdiene ich Geld mit dem Verkaufen auf YouTube?

Viele der oben genannten Monetarisierungstechniken beinhalten Werbekampagnen oder Merchandising (z.B. Crowdfunding einer Videoserie). Aber du musst aufpassen, dass deine Werbung nicht die Integrität deines hervorragenden Inhalts untergräbt.

Viele Künstlerinnen und Künstler sind sehr besorgt über den „Ausverkauf“. Aber du wirst nie etwas bekommen, wenn du nie fragst. Du kannst aus einer Vielzahl von „Placements“ wählen, um deine Artikel oder Kampagnen zu bewerben.

Erkenne dein YouTube-Publikum

Wenn du dir ein eigenes Publikum aufbaust, hast du eine hervorragende Ausgangsposition, um Inhalte auf verschiedene Weise zu monetarisieren. Du kannst jedoch erst dann das Beste aus deinen Möglichkeiten machen, wenn du weißt, wer dein Publikum ist. Für viele YouTuber/innen, die versuchen, Geld zu verdienen, kann ein spezialisierter Kanal dich in eine bessere Position bringen, um mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, die bestimmte Demografien erreichen wollen (mehr dazu später).

Darauf solltest du besonders achten:

  • Das Geschlecht deines Publikums, um festzustellen, ob es sich eher an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe wendet.
  • zu welcher Altersgruppe die Mehrheit deiner Leserschaft gehört.
  • Die gesamte Aufmerksamkeitsspanne (oder „Beobachtungszeit“) deines Publikums.

Wenn du Zugang zu diesen demografischen Daten hast, kannst du dein eigenes Publikum besser einschätzen und mit Unternehmen zusammenarbeiten. Deine YouTube-Statistiken zeigen dir alle demografischen Informationen, aber um deinen Kanal mit anderen zu vergleichen, solltest du einen Dienst wie Social Blade nutzen.

Setze für deine Videos einen Aufruf zum Handeln vor die Kamera.

„Bitte klicke auf die Schaltflächen „Gefällt mir“ und „Abonnieren“, wenn dir dieses Video gefällt.

Du kannst diese Strategie abwandeln, um die Aufmerksamkeit deines Publikums auf eine gewinnbringende Möglichkeit zu lenken, wie es viele YouTuber tun, um ihre Zuschauerzahlen zu erhöhen. Wenn du die gewünschte Aktion vorschlägst, ist es wahrscheinlicher, dass dein Publikum sie auch ausführt.

Deine Videos sollten gut getimte YouTube-Karten haben.

Du kannst sie so anordnen, dass sie genau zum richtigen Zeitpunkt erscheinen, wenn sie am relevantesten sind und am wenigsten ablenken, um ihre Wirkung zu maximieren, ganz gleich, ob du mit einem Unternehmen zusammenarbeitest oder deine eigenen Produkte vermarktest.YouTube Cards sind eine auffällige Methode, um die Aufmerksamkeit interessierter Zuschauer zu erregen.

Stelle dein Angebot auf verschiedenen Plattformen zur Verfügung.

Bewirb neue Kampagnen oder Rabatte auf Twitter, Facebook und allen anderen Accounts, die du besitzt. Nutze die verschiedenen verfügbaren Verbreitungskanäle. Nur weil deine Arbeit auf YouTube zu finden ist, heißt das nicht, dass du sie nicht nutzen solltest.

Es ist immer eine kluge Idee, dein Publikum außerhalb von YouTube mit Social Media Marketing zu vergrößern, denn je mehr Orte es für deine Botschaft gibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie gesehen wird.

Wie kannst du Produktbewertungen auf YouTube zu Geld machen?

Tech-Unternehmen bezahlen YouTuber häufig oder stellen ihnen kostenlos Ausrüstung zur Verfügung, damit sie bei der Veröffentlichung neuer Produkte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Der Schlüssel, um mit Produktbewertungen Geld zu verdienen, liegt darin, deine Nische zu finden und eine starke Community um sie herum aufzubauen. Software und technische Produkte werden am häufigsten bewertet – wahrscheinlich, weil damit auch das meiste Geld verdient wird.

Unternehmen wollen lieber mit Experten auf ihrem Gebiet zusammenarbeiten als mit einem Generalisten, der alles von Shopping-Seiten bis hin zu Spielzeug und Technik rezensiert. Wenn dein Kanal also zu allgemein gehalten ist, wirst du es schwer haben, mit den tausenden anderen YouTubern, die dasselbe tun, zu konkurrieren und deinen Wert für Unternehmen zu kommunizieren, die nach Aufmerksamkeit suchen.

In diesem Video findest du einige Tipps, wie du kostenlose Rezensionen bekommst. Auch wenn du weniger Abonnenten, aber eine starke Community hast, können dir Firmen schnell kostenlose Produkte zum Testen anbieten.

Fazit

Denk daran, dass dein YouTube-Kanal auch dann Geld einbringen kann, wenn du keine Millionen von Abonnenten hast. Dein Verdienstpotenzial hängt nicht nur von der Anzahl deiner Abonnenten und Ansichten ab, sondern auch von deinem Engagement, deiner Nische und den Einnahmekanälen, die du erkundest. YouTube ist eine ständig wachsende Plattform, und jetzt gibt es 10 verschiedene Möglichkeiten, wie du sie nutzen kannst, um damit Geld zu verdienen.

Wenn du gerade erst mit YouTube anfängst und wissen willst, wie du mehr Likes, Views und Abonnenten für deinen YouTube-Kanal bekommst, kannst du dir hier auch unsere Pakete für YouTube-Marketing-Services ansehen.